Newsletter#35

American BBQ

Sehr geehrte Kunden,

da diesen Freitag der 1.Mai und somit ein Feiertag ist, hat unser Hofladen schon diesen Donnerstag von 13:00 – 18:00 Uhr geöffnet. Am Samstag sind wir ebenfalls zu den gewohnten Zeiten für sie da.

Wir freuen uns ihnen künftig und ab diesem Wochenende Steaks im „american cut“ für ein original  „BBQ“ anbieten zu können. So haben wir….

T-BoneSteak ( 1kg 39,00 Euro)
Der T-Knochen des Steaks entspricht einem senkrecht halbierten Halswirbel. Zwischen dem Querfortsatz und dem Dornfortsatz liegt das Roastbeef mit seiner Fettdecke. Zwischen Querfortsatz und Wirbelkörper liegt das Filetstück.

Zubereitung Pfanne oder Grill 
 
Tri-Tip Steak ( Bürgermeisterstück) (1kg 26,00 Euro)
Ein wahrer Genuss für Fleisch-Freunde! Unser Bürgermeisterstück, aufgrund seiner Form auch Tri-tip genannt, ist ein wahrer Geschmacksgarant! Eine leichte Marmorierung und eine Fettdecke sorgen für ein ultimativ zartes und saftiges Beef-Erlebnis! Anno Dazumal war das edle Stück den Dorfoberen vorbehalten und war deswegen auch als Pfaffen- oder Bürgermeisterstück bekannt. 
Zubereitung Pfanne oder Grill
PorterhouseSteak (1kg 45,00 Euro)
Der T-Knochen des Steaks entspricht einem senkrecht halbierten Halswirbel. Zwischen dem Querfortsatz  und dem Dornfortsatz  liegt das Roastbeef mit seiner Fettdecke. Zwischen Querfortsatz und Wirbelkörper liegt das Filetstück.
Zubereitung Pfanne oder Grill
 
Rumpsteak/ Roastbeef/ Lende  ( 1kg 34,60 Euro)
 Das Steak mit leichtem Fettrand und dem fleischintensiven Geschmack des Angus Rinds.
 Zubereitung Pfanne oder Grill
 
FlankSteak  ( 1kg 24,00 Euro)
Ein Flank-Steak besitzt es eine schöne Marmorierung.
Dieser Premium-Cut eignet sich besonders gut zum marinieren und anschließendem Kurzbraten.
Nach der Zubereitung unbedingt quer zur Faser in dünne Scheiben schneiden!
Zubereitung Pfanne oder Grill
American Petite Tender / Teres Major (1kg 49,-Euro)
Der hintere Teil der Rinderschulter birgt eine ungeahnte Delikatesse: Den zarten Muskel Teres Major. Auch als „Metzgerstück“ und „flaches Filet“ bezeichnet, überrascht das magere Bugstück mit unbekannter Zartheit und einem kräftigen Geschmack.
Die Herkunft der Namen „Metzgerstück“ oder „Meisterstück“ rührt daher, dass der Fleischermeister das Teilstück beim Ausbeinen der Schulter immer für sich selbst zur Seite legte. So gelang die Delikatesse fast nie in den Verkauf und gelangte nie zu Berühmtheit.
Wir legen das seltene Teilstück vom American Beef extra für Sie zur Seite! Wir empfehlen Ihnen den Teres Major sous-vide zu garen, scharf anzubraten und in feine Medaillons zu portionieren.
Zubereitung Pfanne oder Grill
Beef Picanha /Tafelspitz (1kg 26,00 Euro)
Tafelspitz mit Fettdeckel, perfekt für GrillgerichteDas Picanha ist ein wunderbarer Cut bei dem die kräftige Fettschicht erhalten bleibt. Mindestens einen Tag vor der Zubereitung sollten Sie das Fleisch trocken tupfen und im Kühlschrank „ziehen“ lassen. Am Tag selbst 2 Stunden zuvor aus dem Kühlschrank nehmen! Ofen auf 90°C vorheizen. Das Fleisch in eine heiße Pfanne geben und ringsum scharf anbraten. Durch die kräftige Fettschicht benötigt Sie zum Anbraten kein zusätzliches Öl. Starten Sie deshalb am Besten auf der Fettseite. Anschließend das Fleisch kräftig mit Salz und Steakpfeffer würzen. Bratenthermometer einstecken und ab in den Ofen! Bei 57-59° C ist es Medium. Wer kein Thermometer zur Hand hat – grober Richtwert bei einem Kilo Tafelspitz ca. 50 Minuten (Medium)
 
Filet/ Tenderloin/ Lungenbraten ( 1kg 60,00 Euro)
Der Filetanteil vom Black Angus Rind macht höchstens 2% des Gesamtgewichts eines Rinds aus.    Deswegen ist das Filet eine seltene und gefragte Delikatesse!
 
Falsches-Filet vom Rind ( 1kg 29,00 Euro)
Ein schönes Stück aus der Schulter vom Bio-Rind, z.B. zum langsamen Schmoren bei niedriger Temperatur oder zum Kochen.
 
TomahawkSteak (1 kg 35,-Euro)
Das Tomahawk ist ein echtes Highlight auf jedem Grillevent. Im Prößlbauer- Hofladen erhalten Sie echtes Tomahawk  am  Rippenknochen.
Was ist ein Tomahawk Steak?
Ein Tomahawk Steak ist eigentlich ein Ribeye Steak, welches aus dem vorderen Rücken geschnitten wird und einen extra langen Knochen hat. Dieser besondere Cut wird auch als Rib Steak Bone In oder Prime Rib Bone In bezeichnet. Seinen Namen erhielt das Tomahawk-Steak übrigens aufgrund seiner Ähnlichkeit zu den berühmten Indianer-Äxten (Tomahawks).
Tomahawk Bone In – So lautet das Gebot der Stunde!
Das extra dick geschnittene Entrecôte wird aus dem hinteren Teil der Hochrippe geschnitten. Dabei belassen wir das Eye of Rib am kompletten Rippenknochen. So bekommt unser Tomahawk-Steak einen einzigartigen Look und auf dem Grill sorgt der Rippenknochen für ein besonders intensives Fleischaroma.
Zubereitung


1Das Fleisch aus der Kühlung nehmen, auspacken, trocken tupfen und beidseitig mit Salz bestreuen und leicht einmassieren. Anschließend die Knochenhaut etwas einritzen.
2Das Steak über direkter Hitze von beiden Seiten scharf angrillen und nach 2-3 Minuten wenden.
3Im Anschluss um 90° drehen und nochmals je Seite 2 Minuten grillen.
4Wenn sich eine schöne Röstkruste auf der Oberfläche gebildet hat, das Fleisch in die indirekte Hitzezone legen und bis zur gewünschten Kerntemperatur garen. Zwischendurch noch einmal wenden.
5Bei Erreichen der gewünschten Kerntemperatur beide Seiten erneut über der direkten Hitzezone „aufknuspern“ und anschließend etwas ruhen lassen.
6Den Knochen entfernen, das Fleisch quer zur Faser in dünne Tranchen schneiden und nach Geschmack würzen.

Skirt Steak – Der unterschätze Grillgenuss ( 1kg 26,00 Euro)
Dunkelrot in der Farbe, fest in der Struktur, stark marmoriert und intensiv im Geschmack – dieses Steak ist wie gemacht zum Kurzbraten!
Wurde früher das Skirt Steak fast ausschließlich für Siedfleisch oder Gulasch verwendet, so hat man inzwischen die hervorragenden Eigenschaften zum Kurzbraten oder scharf Angrillen entdeckt. Es ist fester Bestandteil vieler internationaler Gerichte wie den mittelamerikanischen Fajitas, dem koreanischen Bulgogi, dem japanischen Harami oder dem Kronfleisch Bayrischer Art. Entdecken Sie eine bislang zu wenig beachtete Spezialität!
Zubereitung

  • Verwenden Sie eine hochwertige gusseiserne Pfanne oder bereiten Sie das Skirt Steak auf dem Grill zu.
  • Ein Kerntemperatur-Thermometer hilft Ihnen, die optimale Garstufe ganz einfach zu erreichen.
  • Verwenden Sie ein hochwertiges Öl: Sonnenblumenöl, oder Erdnussöl sind optimal geeignet, um Steaks perfekt zu braten.
  • Nur wenn Sie hochwertiges Fleisch braten, erhalten Sie auch köstliche Steaks. Günstiges Fleisch enthält oft viel Wasser, was sich negativ auf Textur und Geschmack auswirkt.

Entrecote/Rib Eye (1kg 28,70 Euro)
Das Rib-Eye Steak ist ein Premium-Cut aus dem Zwischenrippenstück (dieses Teilstück ist auch als „Hochrippe“ oder „Prime Rib“ bekannt). Das Steak besteht aus insgesamt drei Muskeln: Dem Eye of Rib (dem ründlichen großen Muskelstrang), der Rib Cap (dem länglichen, flachen Muskel, der das Fettauge umschließt) und einem sehr kleinen Muskel, der so genannten Kette.
Zubereitung Pfanne oder Grill
 
Hüftsteak (1kg 26,80 Euro)
Das magere Steak mit dem würzigen Geschmack der Wiesen.
 
Beef Short Ribs  (1kg 21,50 Euro)
Ein ganz klassisches US-Barbeque Stück. Die Short Ribs kommen aus den Rinder Brust Rippen. Die Zubereitung ist eine Kunst, denn der Grillmeister muss das Stück auf dem Smoker bis zu 10h low&slow garen.

Brisket ( 1kg 22,00 Euro)
Ein ganz klassisches US-Barbeque Stück. Das Brisket kommt aus der Rinderbrust – Spitze. Die Zubereitung ist eine Kunst, denn der Grillmeister muss das Stück auf dem Smoker bis zu 24h low&slow garen. Aber gerade durch diesen langsamen Prozess schmilzt das meiste Fett aus der Brust und lässt das Fleisch saftig bleiben. Gleichzeitig wird die Brust natürlich von Stunde zu Stunde zarter.
Auf dem Grill / Smoker
Für das Brisket ist es wichtig eine indirekte Zone mit einer Temperatur von 110-130°C zu herzustellen.
Das Brisket kann man sehr gut 1 Tag vor dem Smoken würzen.
Zum Räuchern kann man sehr schöne verschiedene Geschmacksprofile erzeugen mit den verschiedenen Holzsorten, ob BucheKirscheHickory  oder aber auch Whisky oder Rotwein Chunks, der Geschnmack verändert sich merklich!
Vor dem auflegen auf den Grill bitte eine gute Hand voll Räucherchips/chunks in die Glut geben.
Die Brust benötigt bei 110-130° ca. 12-16h. Um immer einen Überblick über die Kerntemperatur zu haben ist es wichtig einen Kerntemperaturfühler in das Brisket zu stecken. Wärend des Garvorgangs kann man die Brust auch immer wieder mal mit „spritzen“ z.B. mit Rinderbrühe, aber auch andere Aromageber wie z.B. eine Mischung aus Apfelsaft und Cola, oder auch Apfelessig erzeugen einen interessanten Geschmack.
Die Brust ist bei etwa 90°C Kerntemperatur fertig gegart, durch einen leichten Druck auf das Stück finden man aber relativ schnell selbst raus wann das Stück zart ist.
Wenn das Brisket fertig gegart ist, empfielt es sich dieses nochmals für ca.1 Stunde bei ca. 60°C ruhen zu lassen, z.B. im Backofen. 
Dies ist notwendig damit sich die Fleischfasern die Säfte wieder binden können
 
COTE DE BOEUF /Kotelett (1kg 34,00 Euro)
Die vielfältige Muskelstruktur und der teilweise hohe Marmorierungsgrad begeistert jeden Steakliebhaber. Der umschließende Knochen verleiht dem Cote de Boeuf auf dem BBQ den typisch fleischig-urigen Geschmack. Der hohe Fettanteil gibt beim erhitzen einen eigenen guten Rindfleischgeschmack ab.

Der aufgrund des Coronavirus eingeführte Lieferservice wird weiterhin durchgeführt. Bestellungen werden per Telefon, E-Mail und auch über ein Onlineformular angenommen.

Nach wie vor bitten wir Sie, zu Ihrem und zu unserem Schutz, die medizinischen Regeln zu einzuhalten.

  • Es dürfen sich nicht mehr als drei Personen im Laden aufhalten
  • Halten Sie ausreichenden Abstand zu Personen vor und hinter Ihnen, mind. 2m.
  • Tragen von Mund und Nase Masken

Hygiene ist ein muss und wird bei uns aufs äußerste eingehalten!

Es können wieder Schweine, Hühner, Enten, Gänse und Puten zur Aufzucht in Auftrag gegeben werden. Entweder bei uns im Hofladen oder auch gerne online auf unserer Homepage.
Die ersten Hühner werden wohl Juni / Juli schlachtreif sein. Die Schweine werden wieder ende Oktober / Anfang November und die Enten, Gänse und Puten November / Dezember soweit sein.
Wir werden sie jeweils rechtzeitig darüber informieren.

%Dieses Wochenende im Angebot%

  • 20% auf Olivenöl

Über Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen!

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund,

Ihr Hofladen beim Prößlbauer

Der Hofladen beim Prößlbauer auf Facebook =>

Zum Newsletter#35 >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

 

 

Öffnungszeiten
Freitag von 12:00 – 18:00 Uhr
Samstag von 08:00 – 13:00 Uhr

 

Kontakt:
Beate Liebner
Moosburger Str. 8
84048 Mainburg / Kleingundertshausen

 

Tel.: +49 (0)8751 61998-88
Fax: +49 (0)8751 61998-89

 

E-Mail: hofladen@proesslbauer.de
web: www.proesslbauer.de